Harry Potter und die Heilpflanzen

Mit dem letzten Teil des Harry Potter Epos, die Heiligtümer des Todes, der jetzt in die Kinos kommt, endet eine fast 10-jährige Geschichte um Zauberei, Magie, Erwachsenwerden und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse.

Joanne K. Rowling hat eine eigene Welt erschaffen und nicht zuletzt magische Momente in unser Leben gebracht.

Und ein interessanter und wichtiger Teil in dem Harry Potter Epos sind magische Pflanzen und Heilkräuter. Zweifelsohne ein Verdienst von Joanne K. Rowling, wichtige Pflanzen ins Bewusstsein unserer Kinder zu rufen.

Einige seien hier erwähnt, bekannte und wichtige Heilpflanzen sowie weniger bekannte. Details zu den einzelnen Pflanzen kann man in entsprechenden Webseiten nachlesen. Hier der Überblick:

  • Affodilwurzel
  • Alraune
  • Baldrian
  • Beifuß
  • Belladonna
  • Blutblasenschote
  • Brennessel
  • Diptam
  • Eibe
  • Eisenhut
  • Gänseblümchen
  • Helleborus
  • Holunder
  • Ingwer
  • Knöterich
  • Liebstöckel
  • Löffelkraut
  • Mistel
  • Mohn
  • Narzisse
  • Salbei
  • Stechpalme
  • Tollkirsche
  • Weide
  • Weinraute und
  • Wermut

Schön, dass Heilpflanzen über populäre Literatur bewahrt werden.

Kommentar verfassen