Interview mit Dr. Frank Kinslow, dem Begründer von Quantenheilung

Quantenheilung

Interview mit Dr. Frank Kinslow, dem Begründer von Quantum Entrainment®, in Deutschland auch bekannt als Quantenheilung
Ein Gespräch mit Dr. Patricia Donworth
Dr. Donworth ist freie Journalistin und hat eine eigene Heilpraxis in Miami, Florida.
Übersetzung: Ruth Chastel, VAK

Dr. Patricia Donworth (PD): Sie sind Chiropraktiker, haben langjährige Meditations-Erfahrung, arbeiten als Lehrer für Gehörlose und sind spiritueller Berater. All diese Erfahrungen, aber ganz besonders Ihre intensive Beschäftigung mit Meditation, haben dazu beigetragen, Quantenheilung (Quantum Entrainment®, kurz: QE) zu entwickeln.
Können Sie uns erzählen, wie Quantum Entrainment® entstand?

Dr. Frank Kinslow (FK): Als ich zwischen 30 und 40 Jahre alt war, verbrachte ich insgesamt fast 3 Jahre in tiefer Meditation, zurückgezogen in den Alpen. Selbst als ich voll im Arbeitsleben stand und bereits eine Familie zu versorgen hatte, meditierte ich noch 3 1/2 Stunden täglich. Ich begann verschiedene Methoden zu unterrichten, die in
Phasen tiefer Meditation in mir aufgetaucht waren, und sammelte Menschen um mich, die inneren Frieden und Erleuchtung suchten. Nach sieben Jahren Unterrichten realisierte ich, dass noch immer etwas fehlte.

Ich gab alles auf und zog mich wieder völlig zurück, um mich der Kontemplation über das „Nichts“ („no-thing“) oder die „reine Bewusstheit“ hinzugeben. Nach weiteren sieben Jahren völliger Zurückgezogenheit begriff ich, es gibt Nichts zu tun und Nirgendwohin zu gehen. Alles ist vollkommen, genau so, wie es ist. Sie sehen, „das Nichts“ gibt keine Antworten, es IST die Antwort! Tiefe Ruhe, reines Gewahrsein, tiefer Frieden – dieses könnten weitere Begriffe sein, um das Erleben des „Nichts“ oder „Nicht-Gedanken“ zu beschreiben.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier –>>

Gegen Ende der 1980er Jahre entwickelte ich eine Selbsterforschungsmethode, die es ermöglicht, die Erfahrung des tiefen Friedens von einer Person zur anderen weiterzugeben – eine Art Übertragung der „geistigen Energie“. Das war der Anfang von Quantum Entrainment®. Im Laufe der Zeit verfeinerte ich diese Methode und verzichtete auf alles, was für die Wirksamkeit der Anwendung nicht absolut erforderlich war. So entstand QE – eine schnell-wirksame und einfache Selbsthilfetechnik, die ein tiefes inneres Bewusstsein weckt und quasi als Nebeneffekt eine sehr heilsame Wirkung hat.

PD: Wie funktioniert Quantenheilung?

FK: Quantum Entrainment® ist ein sehr schnell wirkender Prozess, den jeder lernen kann. Ob Sie ein gebrochenes Bein oder ein krankes Herz haben, Sie brauchen Ruhe, um gesund zu werden. Das Gleiche gilt bei physischen, emotionalen oder geistigen Themen, Sie brauchen tiefe Ruhe. Je tiefer die Ruhe, desto schneller werden sie gesund. Reines Gewahrsein ist die tiefste Ruhe, die Sie bekommen können. Ich entdeckte eine Technik, die den Körper, den Geist und die Seele innerhalb weniger Sekunden in einen tiefen Ruhezustand versetzt und somit schnelle Veränderung und
Heilung begünstigt. Und das ist der Prozess, den ich Quantenheilung oder Quantum® Entrainment   nenne.

PD: Erzählen Sie uns mehr über den Zusammenhang zwischen „Ruhe“ und „Gewahrsein“.

FK: Ruhe hat eine starke Heil- und Regenerationswirkung. Wenn wir reines Gewahrsein erfahren, erleben wir eine tiefe Stille ohne jegliche Bewegung und sie bleibt präsent – selbst dann, wenn wir weiterhin denken, sprechen und einfach weiter unser Leben leben. Wenn das passiert, durchdringt ein sanfter Friede all unsere Aktivitäten. Wir werden frei von dem Gefangensein im Alltagstrott. Wir empfinden unsere Einzigartigkeit als Teil eines großen kosmischen Geheimnisses; das Geheimnis, dass alles, genau so wie es ist, in Ordnung ist. Das ist wahre Liebe. Es befreit uns von
der Sorge über den nächste Hurrikan, der nächsten Ratenzahlung oder der Gaspreiserhöhung ebenso wie von Gesundheits- und Beziehungsproblemen. Wir werden in die Lage versetzt, alles aus einer erweiterten Perspektive von Frieden und Harmonie zu betrachten und herauszutreten aus dem Leiden und den Verrücktheiten, die die normale menschliche Verfassung ausmachen. Eine Kerze leuchtet hell in der Dunkelheit der Nacht, aber verblasst in der gleißenden Mittagssonne.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier –>>

PD: Das reine Gewahrsein ist also der Schlüssel. Manche Menschen verbringen Jahre damit, Zugang zur reinen Bewusstheit zu gewinnen. Sie behaupten, dass es mithilfe der QE-Methode möglich ist, das reine Gewahrsein innerhalb weniger Minuten zu erfahren. Sie lehren Menschen, wie sie im Zustand des reinen Gewahrseins oder der tiefen Ruhe ausgeglichen und harmonisch leben können. Versprechen Sie nicht etwas viel?

FK: Es braucht keine Versprechungen und es gibt nichts, was erlangt werden muss. In der Tat kann reine Bewusstheit nicht erreicht werden, weil wir bereits darüber verfügen. Wenn Sie denken, dass Sie etwas erreichen müssen, um Ich-bewusst oder „erleuchtet“ zu werden, haben Sie den Kampf bereits verloren. Alles, was erreicht werden kann, kann man auch verlieren. Reine Bewusstheit aber kann man weder gewinnen noch verlieren. Also, alles, was es zu tun gibt, ist, der reinen Bewusstheit gewahr zu werden und das ist unglaublich einfach.

PD: Was genau geschieht bei Quantum Entrainment® und wie genau funktioniert das?

FK: Alle Dinge dieser Schöpfung bestehen aus Energie und Ordnung: Stühle, Sterne, Haare und Birnen – jede Materie ist Form und Energie, der wir bestimmte Namen geben. Aber woraus setzt sich Materie zusammen? Man kann sagen: „Aus Atomen“, aber woher kommen Atome? Alles kommt aus dem reinen Bewusstsein; all das ist reine Bewusstheit. Der QE-Anwender erzielt eine Wirkung, indem er der Essenz der Bewusstheit gewahr wird, während er gleichzeitig die physischen oder emotionalen Beschwerden nur vage wahrnimmt. Dann beobachtet der Anwender ruhig, wie die reine Bewusstheit eine andere Form des Originals hervorbringt. Diese andere Variante ermöglicht, dass der Körper bzw. Geist sich von Disharmonie und damit verbundenen Erscheinungen befreit. Dabei tut der QE-Anwender nichts. Er oder sie beobachtet nur das reine Gewahrsein ganz genau, und wenn die Zeit dafür gekommen ist, stößt er den Heilungsprozess an – das ist alles. Das Arbeiten auf diesem feinen Niveau gibt dem Initiator (Anwender) ein wunderbares Gefühl von unbegrenzter Ausdehnung, Frieden und Wohlgefühl.
In dem Augenblick, in dem Sie der reinen Bewusstheit gewahr werden, geschehen wunderbare Dinge ganz von alleine. Wir tun überhaupt nichts, alles geschieht einfach.

PD: Wie arbeiten Sie mit  reinem Gewahrsein, um konkrete Änderung zu bewirken … anstatt einfach im Eu-Gefühl des reinen Gewahrseins zu verharren?

FK: Das ist ja gerade die tolle Sache, dass man, sobald man der reinen Bewusstheit gewahr wird, nichts mehr tun muss. Es weiß, wie Heilung geht. Sie tragen die reine Bewusstheit immer in sich, eigentlich wissen Sie also genau, wie Heilung funktioniert.
Daher müssen Sie keine Methode erlernen, sondern lediglich der reinen Bewusstheit gewahr werden. Genauso, wie der Mensch nicht extra lernen muss zu atmen. Alles, was er braucht, ist Luft. So muss man auch nicht lernen heil zu werden. Alles, was Sie brauchen, ist das reine Gewahrsein.

PD: Okay, das trifft auf den Anwender von Quantum Entrainment® zu, was aber passiert mit der Person, die QE erhält? Veranschaulichen Sie uns das bitte anhand eines Beispiels: John Smith kommt zu Ihnen in Behandlung und klagt über verspannte Schultern und Schmerzen im unteren Rücken.
Zwei Fragen: 1. Wie überträgt sich die Erfahrung des reinen Gewahrseins auf John und wie kann es eine Veränderung bewirken? 2. Welche Rolle spielt John selbst bei der Heilung?

FK: Meine Rolle als „Vermittler“ besteht darin, dass ich der reinen Bewusstheit gewahr werde und dann beiseitetrete, weil die reine Bewusstheit am besten weiß, was zu tun ist. Ich lasse keine bestimmte Energie fließen und wende keine Technik an, noch rufe ich Engel oder andere Geister zur Hilfe oder benutze bestimmte festgelegte Handbewegungen – nichts von alledem. (Einige dieser Anwendungen können in Verbindung mit anderen Techniken durchaus hilfreich sein, aber das ist nicht das, was wir bei Quantum Entrainment® machen). Und selbst, wenn der Empfänger ein ganz
spezielles Ziel hat, macht das nichts, denn wir geben uns ganz der unendlichen Weisheit der reinen Bewusstheit hin. Die reine Bewusstheit weiß um den steifen Nacken und die Schmerzen im unteren Rückenbereich. Ebenso weiß es um Dinge, die John selbst nicht einmal kennt. Wir überlassen uns der reinen Bewusstheit und nehmen uns selbst zurück. Bei dieser Art von Arbeit gibt es keinen Platz für das Ego. Wir nehmen unser Ego zurück und es geschieht das Richtige.

PD: Und was genau für eine Rolle spielt der Empfänger oder Partner im Quantum® Entrainment   -Prozess?

FK: Keine. Einfach nur „sein“. Er muss sich nicht auf eine bestimmte Absicht oder auf ein Ziel konzentrieren, sich irgendetwas vorstellen oder Energie fließen lassen. Er kann seinen Gedanken einfach freien Lauf lassen und braucht nicht zu versuchen, in irgendeiner Form zu helfen oder den Heilungsprozess zu unterstützen. Der Zustand des reinen Gewahrseins des Vermittlers umgibt den Partner. Der Empfänger oder Partner erlebt mitunter einen „Wellen-“ oder „Taumeleffekt“, andere wiederum erleben ein intensives Eu-Gefühl. Aber diese Erfahrungen/Empfindungen sind nicht wichtig für Quantum Entrainment®. Ich weiß, das hört sich zu gut an, um wahr zu sein, dennoch passiert das die ganze Zeit, sowohl bei Anfängern als auch bei erfahrenen Anwendern.
Tatsächlich erleben die Teilnehmer unserer Quantum Entrainment®-Basiskurse die Wirkung von QE innerhalb der ersten 30 Minuten. Von da an werden sie der reinen Bewusstheit immer stärker gewahr, je länger sie Quantum Entrainment® praktizieren.
Es ist wirklich so einfach.

PD: Es wurde schon viel über Intention und die davon ausgehende Kraft geschrieben.  Bestseller wie z. B. „The Secret“ oder auch der Film „What the Bleep do we know?“  handeln von der Kraft der Intention oder der Kraft der Anziehung. Interessanterweise gibt es mittlerweile Untersuchungen im Bereich der Quantentheorie, die darauf  hinweisen, dass, je exakter ein Ziel formuliert, visualisiert oder gar gefühlt wird, desto wahrscheinlicher ist es, genau dieses Ziel zu erreichen. Der Begründer der Matrix Energetics-Methode, Dr. Richard Bartlett hat darüber geschrieben, was für
Auswirkungen es haben kann, wenn man sich auf ein bestimmtes Problem versteift und dieses sogar verstärkt, anstatt „neue“ oder ungewöhnliche Lösungswege zuzulassen. Worin besteht nun die Funktion – wenn es überhaupt eine gibt – gezielterIntentionen im Quantum Entrainment -Prozess?

FK: Ich weiß, es wurde viel über Intention gesagt und geschrieben. Manche Methoden arbeiten genau damit, dass Intentionen in jeglicher Hinsicht so detailliert und präzise wie möglich sein müssen. Diese Methoden basieren darauf, dass das Individuum genau weiß, was am besten ist und gehen davon aus, dass exakt formulierte Intentionen so das gewünschte Ergebnis bringen. Bei Quantum Entrainment® ist das anders: QE-Anwender verlassen sich ausschließlich auf das reine Gewahrsein. Sie wissen, dass die Quelle aller Schöpfung in dieser Hinsicht viel weiser ist als der
individuelle Verstand. Die QE-Intention ist bei demjenigen, der Hilfe braucht, implizit vorhanden und die Lösung taucht im unendlichen Wissen der reinen Bewusstheit auf.

PD: Ihre Beschreibung der Quantum Entrainment®-Methode erinnert mich an Tolles Buch „Jetzt“. Es scheint so, als würden Sie die Philosophie von Tolle um einen aktiven Handlungsprozess ergänzen, um damit konkrete Ergebnisse zu erzeugen. Wäre das eine zutreffende Beschreibung für QE?

FK: Sehr zutreffend und scharfsinnig. Das ist es, was Quantum Entrainment®wirklich ist: der Kraft/Energie des Jetzt gewahr zu werden. Wir werden der Kraft des Jetzt gewahr und, während wir in der unvergänglichen Fülle des Seins verweilen, sehen wir, wie alles von alleine geschieht. Es ist eine Art Weg zu innerer Bereicherung und Selbsterkenntnis.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier –>>

PD: Ich sprach vor kurzem mit einer Frau, die mir sagte, dass sie nicht mehr kämpfen will. Das Leben scheint für viele Menschen nur ein einziger Kampf ums Überleben zu sein: finanziell über die Runden zu kommen, seine Arbeit zu behalten, die Miete oder Hypotheken zu bezahlen und seine Gesundheit zu erhalten. Wäre es nicht wunderbar, einen Weg, eine Methode zu finden, ohne Kampf, einfach und ohne große Anstrengung über die Runden zu kommen?

FK: Sie haben Sie gefunden. Quantum Entrainment® ist mühelos. Und mühelos ist die einzige Art, wie es funktioniert. Wenn wir bemerken, dass QE ohne unser Zutun wirkt, dann bekommen wir eine Ahnung davon, wie alle Bereiche des Lebens – Finanzen, Arbeit und zwischenmenschliche Beziehungen – ohne Anstrengung erfolgreich geregelt werden können. Das verschafft uns sofortige psychische Erleichterung und ist Ausgangspunkt für ein Leben ohne Stress und Konflikte. Das Konzept des Loslassens ist eigentlich nichts Neues. Die geeignete Technik, um dies sofort zu erreichen,
allerdings schon. Sie heißt Quantum Entrainment® .

PD: Um auf Ihre Biografie zurückzukommen: Gab es so etwas wie einen „Heureka-Effekt“, eine Art „plötzliche Erkenntnis“, als sie bemerkten, welche Rolle das reine Gewahrsein bei Heilungsprozessen spielt?

FK: Ich war einige Monate lang sehr krank. Mein Körper und mein Geist waren so schwach, dass mir schon das Aufstehen am Morgen schwer fiel. Eines Tages, inmitten dieser Dunkelheit und Depression – hielt mein Leben plötzlich an, ganz so, als würde das Universum den Atem anhalten. Das Leben um mich herum ging weiter wie zuvor, aber ich erlebte eine Stille hinter alledem. Ich hatte das Geheimnis des „Selbst“ gefunden – die tiefe, alles durchdringende universelle Liebe, aus der reinen Bewusstheit geboren. Ich erholte mich zusehends, aber selbst das war lediglich
Bestandteil meines „relativen“ Lebens – Teil einer Persönlichkeit, die vor dieser Erkenntnis mein ganzes Leben bestimmte. Hinter diesem Leben allerdings liegt die wunderbare, undifferenzierte Stille der reinen Bewusstheit. Es war immer schon da, ich hatte nur nie darauf geachtet.

Als Erstes zeigen wir in unseren Quantum Entrainment®-Workshops und Kursen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diese Fülle, die sich jenseits des „ICH-Erlebens“ verbirgt.

PD: Was geschah mit Ihrer Krankheit, der Finsternis und Depression?

FK: Ich erfuhr keine spontane Heilung. Mein Körper sowie mein Geist litten noch ein bis zwei Jahre lang. Aber meine Seele, mein universelles Wesen war von dieser Sekunde an geheilt. Meine Krankheit wurde immer unwichtiger, je mehr das Empfinden von Frieden und Harmonie zunahm. Mein äußeres Leben hatte sich nicht sichtbar verändert, aber innerlich fühlte ich mich frei von Leid und Schmerz. Es war großartig! Ich stand mit beiden Beinen fest auf der Erde, während meine Seele sich frei in unendliche Höhen erhob. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte ich Quantum
Entrainment®. QE hilft, diese beiden Realitäten zu erleben: den hektischen, facettenreichen Alltag in das Eu-Gefühl der universellen Einheit zu integrieren. Da wir an unsere alltäglichen Erfahrungen gewöhnt sind, hört sich das zunächst recht seltsam an, aber wenn wir das reine Gewahrsein in unseren Alltag integrieren, gewöhnt man sich schnell daran.

PD: Würden Sie mir einige Beispiele geben, wie sich Quantum Entrainment® auf Ihr Leben oder das Leben anderer Menschen ausgewirkt hat?

FK: QE wirkt auf alle Dinge. Es wirkt immer, aber nicht immer so, wie wir es uns vorstellen. Weil die reine Bewusstheit unabhängig von uns existent ist – eine Art universeller Geist ohne die Beschränkungen des menschlichen Geistes. Quantum Entrainment®-Anwendern gelang es zum Beispiel, körperliche Beschwerden wie Arthritis, Knochenbrüche und Verstauchungen, Magen oder Darmprobleme nachhaltig zu verbessern und sogar zu heilen.
Besonders gut wirkt QE bei seelischen und emotionalen Problemen. Lebenslange Traumata und emotionale Belastungen können innerhalb weniger Minuten effektiv gelöst werden. Vor kurzem kam ein 14-jähriger Junge zu mir, der schon seit vier Jahren unter schweren Depressionen litt. Eine Quantum Entrainment®-Sitzung reichte schon aus, um sein Leben vollkommen zu verändern und seine Mutter war sehr dankbar, dass QE ihm helfen konnte. Quantum Entrainment® wirkt sich aber auch sehr vorteilhaft auf die geistig-mentale Entwicklung aus: So werden aggressive Menschen ruhiger und ausgeglichener, verstörte und frustrierte Leute schöpfen wieder Hoffnung.
QE kann wahrhaftig Erstaunliches bewirken!

PD: Was fühlt oder erlebt die Person, an der QE angewendet wird?

FK: Zunächst einmal fühlt sich der Partner körperlich entspannt, da der QE-Prozess einen tiefen Ruhezustand auslöst. Dann empfindet er Frieden im Geist. Diese Erfahrung wird rasch intensiver und der Körper fängt an zu schwingen oder sich zu bewegen, während das reine Gewahrsein jede Zelle durchdringt. In diesem Zustand gibt es manchmal lange Phasen – völlig frei von jedem Gedanken. Genau dann geschieht es, dass sich ein Wohl- bzw. ein Glücksgefühl einstellt und das eigene Sein mit der ganzen Welt im Einklang ist. Nach der Quantum Entrainment®-Sitzung fordere ich den Empfänger auf, die Wichtigkeit seines Problem nochmals zu beschreiben. Die Veränderungen sind oftmals erstaunlich und grenzen mitunter an Wunder, zumindest für die Personen, die QE nicht kennen. Für QE-Anwender ist das nichts
Außergewöhnliches.

PD: Also ist die QE-Sitzung nicht nur eine heilsame Erfahrung, sondern man lernt, wie man im eigenen Leben auf das Gewahrsein zugreifen kann. Dabei unterstütze ich die eigene Heilung, indem ich das reine Gewahrsein schule.

FK: Genau richtig! Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen. Sie brauchen sich nur im Zustand des reinen Gewahrseins aufzuhalten, dann ist das Leben eine schöne Angelegenheit. Das klingt abgedroschen, ich weiß – aber Sie verstehen, worauf ich hinaus will? Wenn Sie einmal gewahr werden, brauchen Sie nichts mehr zu tun und nirgendwohin mehr zu gehen. Das liegt daran, dass das reine Bewusstheit bereits überall ist und alles macht. So einfach fügt sich alles zusammen.

PD: Muss man bei einem Quantum Entrainment®-Praktiker selbst körperlich anwesend sein oder kann man mit QE auch auf Entfernung arbeiten?

FK: QE kann natürlich auch benutzt werden, ohne dass der Partner vor Ort anwesend ist, egal, ob sich der Partner nun in einem anderen Stadtteil oder auf der anderen Seite der Weltkugel befindet. Quantum Entrainment® wirkt genauso gut – manche sagen, sogar noch besser – als wenn der Partner sich im gleichen Raum aufhält. Es funktioniert, weil die reine Bewusstheit überall und immer da ist.

PD: Was ist mit Haustieren, Pflanzen, Computer und Autobatterien, die nicht mitarbeiten? Sie haben erwähnt, dass QE bei allem wirkt, leblose Gegenstände eingeschlossen.

FK: Hier verhält es sich genauso wie bei der Fernarbeit – alles ist von reiner Bewusstheit durchdrungen: Menschen, Tiere, Pflanzen und Computer. Alles reagiert auf QE. Ihr Haustier wird QE lieben. Wir konnten mit Quantum Entrainment® Hüftleiden bei jungen Welpen und blutende Zysten bei alten Hunden heilen, Katzen und Hunde von neurotischen Verhaltensmustern befreien und Infektionen bei Vögeln erfolgreich behandeln. Mit QE haben Anwender schon kaputte Mixer repariert und größere Tomaten gezogen, ihre Bankkonten aufgefüllt, Freunde gefunden, Verkehrsstaus umfahren und außerordentlichen Stress im Büro mühelos bewältigt.
Nichts kann sich dem Einfluss des reinen Gewahrseins entziehen.

PD: Ich habe an einigen Ihrer Seminare teilgenommen und eine meiner eindruckvollsten Erlebnisse war eine Quantum Entrainment®-Gruppensitzung.

FK: Die Heilkraft von Gruppenmeditationen ist wissenschaftlich gut dokumentiert. Eine QE-Gruppensitzung ist ganz besonders geeignet, um diesen Gruppeneffekt hervorzurufen. Der Einfluss einer einzelnen Person wächst exponentiell mit der Anzahl der Teilnehmer. In der Gruppe äußert jeder Einzelne seinen persönlichen Wunsch und die anderen Gruppenmitglieder entfalten diesen Wunsch in reinem Gewahrsein. Man muss sich vorstellen, dass man Samen in fruchtbare Erde pflanzt. In einer Gruppe von 100 Menschen beispielsweise bekommt ein einzelnes Thema die Beachtung von 100² bzw. das 10.000fache an reinem Gewahrsein. Das ergibt eine ziemlich gute Rendite, gemessen an der ursprünglichen Investition.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier –>>

PD: Und das führt dann ganz selbstverständlich zu dem, was Sie Weltfrieden-QE nennen. Das erinnert mich an die TM-Gruppenmeditationsexperimente, bei denen Meditationsgruppen tatsächlich in verschiedenen Städten die Kriminalitätsrate senken konnten, indem sie sich in ihrer Meditation auf Frieden konzentrierten. Ich habe gehört, dass sie gerne QE-Massenmeditationen für den Weltfrieden abhalten würden.

FK: Genau! Weltfrieden kann nicht auf Regierungsebene erreicht werden. Wir können nicht einfach bei den Regierungen Weltfrieden einfordern. Friede auf der ganzen Welt kann nur von friedlichen Personen bewirkt werden. Und es ist noch nicht einmal erforderlich, dass alle Leute auf der ganzen Welt das reine Gewahrsein praktizieren. Es reichen schon wenige: Sie, ich und ein paar weitere Personen und der Weltfrieden kann schnell und mühelos hergestellt werden. Lynn McTaggert, die Autorin des Buchs „Intention“ (erschienen bei VAK, Anm. der Redaktion) sagt, dass es nur 8084
Menschen in reinem Gewahrsein braucht, um die Welt in einen Zustand andauernden Friedens zu versetzen. Das hieße, in den USA reichen bereits 1730 Leute aus, um alles in Ordnung zu bringen. Klingt das nicht eindrucksvoll, einfach und nach viel Spaß? Weltfrieden quasi ganz nebenbei. Es gibt bereits jetzt schon einmal in der Woche eine Konferenzschaltung, an der jeder – egal, ob er mit Quantum Entrainment® vertraut ist oder nicht – für ein paar Minuten an unserer Weltfrieden-QE-Sitzung teilnehmen kann.
Indem Sie Weltfrieden-QE praktizieren, verbessern Sie Ihre eigene Lebensqualität. Tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und Ihren inneren Frieden – und ganz nebenbei retten Sie die Welt!

PD: Nach meinem Verständnis hält der Weltfrieden nur so lange an, wie sich die einzelnen Personen in einem Zustand des inneren Friedens befinden. Sobald die Meditation beendet ist, verschwindet der Weltfrieden wieder. Anders ausgedrückt: Der Weltfriede – auch der territorial begrenzte – steht immer in direkter Beziehung zu dem Zustand der Personen, die an einer Friedensmeditation teilnehmen oder das „Jetzt“ erfahren. Ist das der Grund, warum man sich 24 Stunden/Tag und 7 Tage/Woche im Zustand des Friedens aufhalten sollte anstatt nur hin und wieder mal versuchen,
Frieden zu stiften.

FK: Sie haben vollkommen recht. Wir brauchen das Gruppenerlebnis ununterbrochen und darum ist es so wichtig, dass Einzelne Quantum Entrainment® praktizieren. Mein Ziel ist es, dass Tausende von QE-Anwendern auf der ganzen Welt täglich QE durchführen. Die QE-Inhalte des Masterkurses sind speziell zu diesem Zweck geschaffen worden. Wir modifizieren die grundlegende Quantum Entrainment ® – Methode derart, dass man den Zustand des reinen Gewahrseins den größten Teil des Tages aufrechterhalten kann. Wenn ca. 8.000 Menschen QE zu jeder beliebigen Zeit durchführen, kann ein neues Zeitalter von Frieden und Reichtum spontan entstehen.

PD: Vielen Dank, Frank. Das Interview war sehr aufschlussreich und bereichernd.

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit hier –>>

3 Gedanken zu „Interview mit Dr. Frank Kinslow, dem Begründer von Quantenheilung“

  1. Liebe Leute, ich möchte Euch sagen, dass Quantum Healing wirklich funktioniert, ich bin auf diese Weise meine 20 jährige Rauchersucht in 5 Minuten losgeworden. Ich habe auch keine Nebewirkungen wie verstärktes Essen oder Nervosität, mir geht es super, als ob ich nie geraucht hatte. Bitte schauts auf die Seite http://www.4yourmatrixresonanz.com – das gaht auch über Skype- danke nochmal an Michaela Matheis

Kommentar verfassen